FAQ

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zum Schwalbe Elektroroller

Allgemeines

Wie kann ich meine Schwalbe konfigurieren?

Ganz einfach auf Deinem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone in unserem Konfigurator. Wähle zwischen verschiedenen Farben sowie weiteren Design- und Technik-Features.

1
Wie kann ich meine Schwalbe aufladen?

Das Aufladen der Akkus geht an jeder herkömmlichen Steckdose. Zu Hause, bei Freunden, in der Arbeit, im Café – überall, wohin das Ladekabel mit Schuko-Stecker reicht, und das sind extra lange 5 Meter. Es handelt sich um ein fest installiertes 1.200 Watt Schnellladegerät von Bosch.

1
Wie schnell fährt meine Schwalbe?

Die Schwalbe gibt es als L1e Version (50 ccm Äquivalent) und als L3e Version (125ccm Äquivalent).

Die L1e Version fährt wunderschöne 45 km/h.

Die L3e Version fliegt mit 90 km/h dahin.

1
Wie schnell lädt meine Schwalbe?

Deine E-Schwalbe ist im Standard-Lademodus nach 4-5 Std. komplett aufgeladen. Wenn die Zeit mal wieder knapp wird, kannst Du auch den Schnelllademodus auswählen: Dann geht es von 0 auf 50% in nur 1 Std. (1 Akku) bzw. 1¾ Std. (2 Akkus)!

1
Hat meine Schwalbe Stauraum?

Ja, und zwar stolze 5 Liter unter dem Sitz. Hier befindet sich übrigens auch das 5 Meter lange Ladekabel mit Schuko-Stecker. 

1
In welche Länder wird die Schwalbe geliefert?

Momentan liefern wir nur nach Deutschland. Weitere Länder in Europa werden bald folgen.

1
Wo wird die E-Schwalbe produziert?

Die Elektro Schwalbe wird in unserem Werk im polnischen Wroclaw (ehem. Breslau) produziert, einem aufstrebenden Industriezentrum für Technologie-Unternehmen und Start-ups. Seit Jahren zählt Wroclaw zu den Städten mit der dynamischsten wirtschaftlichen Entwicklung in ganz Polen. 

1
Wie schwer ist meine Schwalbe?

Deine Schwalbe bringt mit einem Akku schlanke 120kg auf die Waage. Trägt sie zwei Akkus, kommt Deine Schwalbe auf 135kg.

1
Darf man zu zweit auf der Schwalbe fahren?

Ja, die Schwalbe bringt zwei Personen immer sicher und bequem zum Ziel. Dabei bleibt ihre Performance stets einwandfrei. Nur die Reichweite nimmt ein wenig ab, wenn man den ganzen Tag zu zweit unterwegs ist. 

1
Wie sind die Abmessungen der neuen Schwalbe?

Länge: 1960 mm, Breite: 880 mm, Höhe: 1132 mm, Radstand: 1316 mm, Sitzhöhe: 840 mm. Alle Angaben ohne Spiegel.

1
Wo kann ich die Schwalbe probefahren?

Du willst Dich von der unvergleichlichen Dynamik und dem beglückenden Fahrgefühl der E-Schwalbe selbst überzeugen? Verständlich! Unter folgendem Link kannst Du eine Probefahrt bei einem unserer Fahrpostel vereinbaren.

Termine zu Probefahrten und Events findest Du auf unserer Website. Außerdem kannst Du natürlich jederzeit gerne in unseren Stores in Berlin, Stuttgart oder im Showroom in München vorbeischauen.

1
Gibt es eine Schwalbe App?

Ja, für Deine Schwalbe gibt es eine eigene App. Sie heißt uDrive Connect App und Du kannst sie über den Google Play Store auf Dein Smartphone laden. Via Bluetooth werden die verschiedensten Fahrzeug- und Antriebsdaten an Dein Smartphone übermittelt. So kannst Du zum Beispiel Prognosedaten zur Reichweite und Ladezeit abrufen oder Fehlermeldungen ganz einfach per Mail an unser Service Team weiterleiten. Selbstverständlich sind auch Display-Einstellungen über die App möglich.  Hier geht's zum Download: Schwalbe App.

1
Welche Versicherung brauche ich?

Für die Rollerversicherung von Kleinkraftrollern wie der Schwalbe L1e (äquivalent zu 50 ccm) benötigt der Fahrer lediglich ein Versicherungskennzeichen.

Etwas anders bei der schnellen Schwalbe L3e: Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h und einer Motorleistung von 8,0 kW gehört die L3e (äquivalent zu 125 ccm) zur Klasse der sogenannten Leichtkraftroller. Für diese benötigst Du ein amtliches KfZ-Kennzeichen (das bekommst Du bei Deiner Zulassungsstelle) und per Gesetz vorgeschrieben mindestens eine Haftpflichtversicherung. Wie bei einem Motorrad muss der Halter eines Leichtkraftrollers seine Maschine alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung bei einer der zugelassenen Prüforganisationen (zum Beispiel TÜV oder Dekra) vorfahren. Eine Kfz-Steuer wird dagegen nicht erhoben.

Weitere Infos findest Du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Leichtkraftrad

1
Welchen Führerschein brauch ich?

Die „kleine“ Schwalbe (L1e) darf bis zu 45 km/h schnell sein und ab 16 Jahren gefahren werden. Notwendig ist der kleinste Motorradführerschein AM oder jede höhere Klasse.

Die „große“ Schwalbe (L3e) dürfen Personen fahren, die ihren Pkw-Führerschein vor dem 1. April 1980 gemacht haben.  Alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen dagegen mindestens 16 Jahre alt sein und die Motorradführerscheinklassen A1, A2 oder A besitzen.

Mehr Infos findest Du hier:

https://www.tuev-sued.de/fuehrerschein_pruefung/fuehrerscheinklassen

1
Wie hoch sind die Lieferkosten?

Die Lieferkosten hängen von der gewählten Lieferart ab. Du kannst zwischen den Optionen Home Delivery, Pick-Up und Drop-Off wählen. Weitere Details zum Service und zu den Kosten findest Du hier.

1

Service

Wer repariert meine Schwalbe?

Wir kommen zu Dir! Auch der Service ist so einzigartig wie die Schwalbe selbst. Innovativ, kundenfreundlich, mit einem flächendeckenden On-Site-Service. Du erreichst unsere Service Hotline kostenlos unter 0800-6972492523 oder via E-Mail: service@happyscooter.com

1
Gibt es ein Technisches Datenblatt?

Natürlich! Die Technischen Datenblätter kannst Du hier abrufen für die L1e (45 km/h) und die L3e (90 km/h).

1
Wo finde ich öffentliche Ladestationen?

Du hast keine Möglichkeit Deine Schwalbe zu Hause aufzuladen? Oder planst Du mit ihr eine längere Tour? Es gibt heute schon weitaus mehr öffentliche Ladestationen, als Du vermuten magst.

Probier mal die folgenden Links, um schnell und einfach eine Ladestation in Deiner Nähe zu finden:

SmartTanken

e-Tankstellen Finder

ChargeMap

PlugSurfing

1
Wie viel kostet der Schwalbe Home-Service mit der mobilen Werkstatt?

Nervige Werkstattbesuche sind für Schwalbe Fahrer endgültig passé. Die Kosten für den Heimservice werden genauso wie bei einer klassischen Werkstatt je nach Aufwand variieren. Größere Reparaturen oder anstehende Arbeiten werden wir vorab telefonisch mit Dir absprechen, damit Du stets die volle Kostenkontrolle hast. Für die Anfahrt wird je nach Wohnort eine Pauschale ab 59 € berechnet.

1
Wie oft muss ich meine Schwalbe zur Inspektion bringen?

Deine L1e Schwalbe ist ein mehr als zuverlässiger Begleiter, schließlich handelt es sich um ein hochwertiger Elektroroller, der nur mit den besten Komponenten ausgestattet ist. Trotzdem empfehlen wir, alle 5.000 km oder mindestens einmal im Jahr einen Check zu machen. WICHTIG: Kfz-Steuer und Hauptuntersuchung (HU) fallen bei diesen Kleinkraftrollern nicht an.

Bei der L3e handelt es sich um ein Leichtkraftrad. Hier muss der Halter wie bei einem Motorrad seine Maschine alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung bei einer der zugelassenen Prüforganisationen (zum Beispiel TÜV oder Dekra) vorfahren.

1
Welche Verschleißteile gibt es?

Die moderne Schwalbe ist absolut wartungsarm und hat kaum Verschleißteile. Reifen, Bremsbeläge, Bremsscheiben und Antriebsriemen: Das war's schon. Im Vergleich zum Benziner ist der E-Motor auch viel leichter zu pflegen. Weitere Details zum Thema Wartung findest Du hier.

1
Kann ich Ersatzteile für meine E-Schwalbe kaufen und selber reparieren?

Natürlich wird es eine Ersatzteilversorgung zu marktüblichen Preisen geben. Für jegliche Reparatur gilt aber generell: Die Arbeit an einem Elektrofahrzeug erfordert eine besondere Qualifizierung und deswegen sollten Reparaturen grundsätzlich nur durch geschultes und eingewiesenes Fachpersonal durchgeführt werden. 

Du kannst alle Diagnosendaten über die App an uns schicken und unser Fachpersonal wird sich in kürzester Zeit um Dein Anliegen kümmern.

1
Wie lagere ich meine Schwalbe im Winter oder bei längerem Stillstand?

Während der Lagerung im Winter ist der ideale Ladezustand der Batterien zwischen 30% und 60%. Dazu solltet Ihr eure Schwalbe am besten einmal im Monat besuchen und gegebenfalls kurz aufladen, so dass die Akkus konstant im optimalen Bereich bleiben. Ihr braucht übrigens vor dem kurzen Aufladen keine Angst haben, denn die Batterien besitzen bauartbedingt keinen Memory-Effekt. Das heißt, Ihr könnt eure Schwalbe beliebig oft auch nur kurz an die Steckdose hängen.

1

Antrieb & Technik

Wie weit komme ich mit meiner Schwalbe?

Mit 2 Akkus kommt die Schwalbe bei einer konstanten Geschwindigkeit von 45 km/h bis zu 125 Kilometer weit, also locker von Hamburg ans Meer, oder von München in die Berge. Mit einem Akku schafft sie unglaubliche 63 Kilometer.

Die schnelle Schwalbe mit 90 km/h fliegt über eine Distanz von bis zu 90 Kilometer.

In der Stadt fährst Du in der Regel nur 12 Kilometer am Tag, musst also nur ein bis zweimal die Woche aufladen (Die Reichweite ist abhängig von Fahrverhalten, Zuladung und klimatischen Einflüssen).

1
Was für Batterien hat meine Schwalbe?

Lithium-Ionen-Akkus von Bosch. Leistung: 2.4 kWh pro Akku. Die halten und halten und halten, was andere nur versprechen. Sie sind auf dem neuesten Stand der Technik und fest installiert.

1
Wird eine Garantie auf die Batterien gewährt?

Die Batterien haben eine 2-Jahres-Garantie mit bis zu 1.000 Ladezyklen. Die erwartete Lebensdauer beträgt mind. 5 Jahre und ist natürlich abhängig von Pflege, klimatischen Einflüssen und Fahrverhalten.

1
Welche Leistung hat der Motor?

Das reinste Kraftpaket für einen E-Roller. Der Motor der L1e hat eine Leistung von 4.0 kW, bei der L3e sind es unglaubliche 8.0 kW – kein Wunder, sondern die Bosch Drive Unit 48V. 

1
Wie bremst meine Schwalbe?

Mit Scheibenbremsen vorne und hinten. Bosch ABS kannst Du optional konfigurieren.

1
Mit welchen Reifen wird meine Schwalbe geliefert?

Die Schwalbe kommt mit bewährten Allwetter-Reifen der Firma Heidenau. Auch hier zeigt sich unser Anspruch bezüglich Top-Qualität und Sicherheit. 

1
Rekuperiert meine Schwalbe?

Deine Schwalbe rekuperiert in allen 3 Fahr-Modi in dem Moment indem Du vom Gas gehst. Das Rekuperationsmoment ist zu Beginn hoch, nimmt mit fallender Drehzahl ab und verschwindet unterhalb von 5 km/h komplett. Beim Bremsen kommt ein weiteres Rekuperationsmoment hinzu. Rekuperation bedeutet soviel wie "Zurückgewinnung" und wird oft im Zusammenhang mit Energie verwendet. Das bedeutet, dass du unter anderem die Bremsenergie nutzen kannst, um deine Akkus aufzuladen. Wenn Du Deine Elektro-Schwalbe vorausschauend fährst, kannst Du jede Menge Reichweite durch die Rekuperation zurückgewinnen!

1

Förderprogramme

Wird der Kauf einer Schwalbe von Städten und Gemeinden gefördert?

Ja, es gibt schon eine Vielzahl an Fördermodellen auch für elektrische Zweiräder in ganz Deutschland. Die attraktivste Förderung wird momentan von der Stadt München angeboten. Weitere Förderprogramme existieren zum Beispiel in Baden-Württemberg, Bonn, Halle/Saale (auf Nachfrage), Region Harz, Marburg, Nordhausen, Sylt und Wuppertal. Wir können Euch nur wärmstens empfehlen, dass Ihr Euch bei Städten, Gemeinden und Stadtwerken informiert!

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular